Pressearbeit

Ihr Angebot kommt an, wenn es in geeigneten Medien gut präsentiert wird. Das habe ich für das Handwerk, den Maschinenbau und die Bootsbranche wiederholt gemacht: Beginnend mit Diskretion vor einer anstehenden Produkteinführung und der Bereitschaft, derart in das Thema einzusteigen, dass die Präsentation fachlich wie sprachlich überzeugt. So arbeite ich seit vielen Jahren.

Manchmal werde ich bei der Gelegenheit auch mit der Namensfindung für ein neues Produkt beauftragt. Auf Wunsch arbeite ich das Alleinstellungsmerkmal subtil heraus. Oder es wird gegenüber vergleichbaren Erzeugnissen deutlich dargestellt. Meist texte ich eine Kurz- und eine Langfassung. Sollte es Ihrerseits keinen Presseverteiler geben, liefere ich ihn bei der Gelegenheit gleich mit.

Es ist heute üblich, dem Kunden das Blaue vom Himmel zu versprechen. Nun weiß jeder klar denkende Mensch, dass alles nicht geht. Auch vergeuden Entscheider über einen größeren Etat – sei es als Investitionsgut im Maschinenbau oder für einen Luxusartikel im Yachtbau – ihre Zeit ungern mit Übertreibungen und Markschreierei. So halte ich mich zunächst einmal an die Fakten: Projekte sind Projekte. Sie sollten meiner Ansicht nach auch als solche dargestellt werden. Bereits erprobte Maschinen oder vom Stapel gelaufene Yachten sind natürlich etwas anderes. Ihr Kunde findet den Unterschied zwischen Projekt und Wirklichkeit ohnehin rasch heraus.

Am besten machen Sie sich anhand der Arbeitsproben selbst ein Bild.