View Post

Die Arche Palma

Luca Bassani, der Quer- und Vordenker des Yachtbaus, kommt auf verblüffende Ideen. Viele seiner Entwürfe werden tatsächlich verwirklicht. Vielleicht sogar sein neuester Streich, ein Luxus-Tanker als private Arche namens „Wally Island“. Gletscher und Polkappen schmelzen, die Pinguine gehen bei steigenden Temperaturen immer öfter baden, die größte dänische Insel Grönland ist ein einziger Golfplatz. Die Skiausrüstung …

View Post

Das Schnäppchen aus Turin

Dies ist die Geschichte von einigen Bayern, ihrem segelnden Schnäppchen und den Abenteuern auf dem Mittelmeer. Wir versprechen ein Happy End. Es ist eine bekannte, leider immer wieder unterschätzte Tatsache, dass Männer Spielzeuge brauchen. Der Münchener Hotelier Markus Daniel und sein Spezi Christoph Schmidt haben auf ihrem Weg zu erwachsenen Jungs verschiedene Sachen ausprobiert. Sie …

View Post

Variationen der schlanken Linie

Knud Hjelmberg Reimers‘ rhetorisches Geschick, Talent und Glück machten den gebürtigen Dänen zum führenden Yachtkonstrukteur Schwedens. Ein Porträt des prominentesten Vertreters der schlanken skandinavischen Linie. Anfang der fünfziger Jahre überführt Reimers den 25-Meter-Zweimaster „Agneta“ für den italienischen Industriellen Giovanni Agnelli von Stockholm zur Werft Camper & Nicholson nach Gosport. Die letzten Meilen im Solent gönnt …

View Post

Schiffe wie aus Legoland

Die Ostfriesen sind Spezialisten. Sie bauen Schiffe, die angeblich nicht zu bauen sind. Und die andere unter diesen Bedingungen nie zu Wasser bringen könnten. Es gibt tatsächlich Leute, die sich für allerhand Zeit und Geld in der engen Röhre eines Flugzeugs in die Weltgeschichte pusten lassen, um benebelt von gebrauchter Luft und verschobener Zeit einen …

View Post

Ein Leben für Boheme II

Wir sind uns nicht sicher, ob Schiffe lebendige Lebewesen sind, gar eine Seele haben, wie oft behauptet wird. Manchmal glauben wir es, meist halten wir das für Schmonzes, für Seemannsgarn, das zu vorgerückter Stunde nach einigen Gläsern Bier oder Wein gesponnen wird. Bei Licht besehen dürfte es eine Behauptung sein, deren Erörterung unter psychologischen Gesichtspunkten …

View Post

Der Häuptling

Wie viele Schiffer, speziell aus dem Norden, ist er am ehesten in seinem Terrain, der Welt des Segelns, zugänglich. Wilfried Horns ist gebürtiger Flensburger, gelernter Tischler und passionierter Segler. Das sind drei ungünstige Voraussetzungen für ein flüssiges Gespräch mit dem Nestor und Impresario der deutschsprachigen Klassikerszene. Doch wenn es um traditionsreiche Segelboote geht, um laufende …

View Post

Xenos und die Esel

Mit Eseln durch das Taygetosgebirge in Griechenland gehen ist eine schöne und mühsame Sache. Es ist ein interessanter Weg zur eigenen Geduld, auch zum Erkunden des Peloponnes. Die gefühlte Strecke, die Pitza, Tacia und ich seit Verlassen von Skoutari, eines Dorfes auf dem linken Mittelfinger des Peloponnes gelaufen sind, ist enorm. Gegen Mittag wollten wir …

View Post

Der segelnde Impressionist

Der segelnde Impressionist Es gibt zwei Möglichkeiten sich mit Segeln zu beschäftigen. Man kann seine kostbare Freizeit mit einem Ersatz, dem Traum vom großen Boot und dessen Instandhaltung vertrödeln. Oder man baut sich eins in der passenden Größe und legt einfach ab. Auf der Alster, Elbe, der Kieler oder Flensburger Förde beispielsweise, auf dem Ratzeburger …

View Post

Die Manufaktum Meise

Ist das vertiefte Interesse an ausgefallenen Uhren, speziellen Sportwagen und gediegenen Holzbooten ein Zeichen des Älterwerdens? Wenn es immer Hand gearbeitet, sündteuer und von gestern sein muss, hat sich dann die Manufaktum Meise im Oberstübchen eingenistet? Wir sind mit „Margarethe von Zülz“ unterwegs, einem Geschöpf der zwanziger Jahre, nach Plänen des Kieler Bootsbaumeisters und Möbelgestalters …

View Post

Jäger und Sammler

Die Frage, wie groß und aufwändig ein Boot sein muss, wie viel Raum es im überwiegend vom Arbeits- und Familienleben ausgefüllten Dasein einnehmen darf, ist eine der leidlich diskutierten Dauerbrenner fast jedes Seglerhaushalts. Von der Materie schwer in Beschlag genommene große Jungs sind da naturgemäß etwas anderer Auffassung als ihre Lebensgefährtinnen. Abgesehen von Pferden, die …

View Post

Eine noble Sache

Die Werft des Flensburger Tafelsilberfabrikanten Oliver Berking schob mit „Jenetta“ ihr drittes Exemplar einer edlen 12 mR Rennyacht aus der Halle. Ein Maimorgen unter bewölktem Himmel in Flensburg. Es ist halb zehn und hat noch keinen Tropfen geregnet. Für norddeutsche Segler passables, für schottische Verhältnisse sensationelles Wetter. Als der ellenlange Bootskörper das 22 m Renners …